Drehfedern (Schenkelfedern)

Drehfedern (Schenkelfedern) – sind der häufigste Federtyp, wenn Drehmoment zusammen mit einer rotierenden Bewegung gewünscht wird. Der aktive Teil ist eine Spiralspule aus Federdraht, deren Enden (Federbeine) so konzipiert sind, dass das Drehmoment eingeleitet wird und mit den Widerlagern des jeweiligen Anwendungsbereichs übereinstimmt.

Viele Anwendungensbereiche erfordern zwei ähnliche Torsionsfedern, die jedoch einmal rechtsdrehend und einemal linksdrehend sein müssen. In einigen Fällen können diese beiden Federn zu einer doppelten Torsionsfeder kombiniert werden, die einen rechtsdrehenden und einen linksdrehenden Federkörper miteinander verbindet.

Die Werkstoffe sind identisch zu denjenigen, die bei Druckfedern zum Einsatz kommen und decken den gesamten Bereich von gängigem Federstahl bis hin zu Legierungen aus Nickel, Titan und Kupfer ab. Wir produzieren kaltgewickelte Torsionsfedern bis zu einem Drahtdurchmesser von 18 Millimetern und warmgewickelte Torsionsfedern für größere Materialstärken. Material mit quadratischem Querschnitt ist teilweise erforderlich, um den entsprechenden Anforderungen gerecht zu werden.

Fakten

  • Drahtdurchmesser:
    0,1 mm bis 26 mm
  • Geometrie- und Abmessungsbereiche:
    Nach Kundenspezifikationen
  • Oberflächenbehandlung:
    Nach Kundenspezifikationen

Sonderausführungen und Sonderabmessungen sind nach individueller Vereinbarung erhältlich.

Kontakt

Lesjöfors Industrial Springs & Pressings GmbH

Spannstiftstr. 10
58119 Hagen-Hohenlimburg
Deutschland

Telefon: + 49 2334 5017-22
Fax: + 49 2334 5017-27

info.hag@lesjoforsab.com

Weitere Informationen

Verwandte Produkte