Stand bezüglich Covid-19 bei Lesjöfors

2020-03-31 Die Auswirkungen der Verbreitung von Covid-19 auf jeden Einzelnen, die Gesellschaft und Wirtschaft sind beispiellos.

Lesjöfors konzentriert sich auf Folgendes:
- Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter durch Minimierung der gegenseitigen Ansteckungsgefahr möglichst zu gewährleisten
- Auf diese Weise tragen wir auch dazu bei, die allgemeine Ausbreitung zu verringern
- Gleichzeitig versuchen wir unsere Produktion aufrechtzuerhalten, um den Betrieb unserer Kunden und Zulieferer und damit die Beschäftigung unserer Mitarbeiter sicherzustellen.

Tägliche Überprüfung und Analyse durch das Management
Das Management-Team von Lesjöfors prüft die Situation aller unserer Gesellschaften täglich und handelt ausgehend von dieser Analyse. Wir haben Maßnahmen wie Reiseverbote, Einschränkungen von Betriebsbesuchen, strenge Hygienevorschriften, veränderte Schichtformen und andere Vorkehrungen wie beispielsweise die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten, getroffen, die den physischen Kontakt zwischen Menschen reduzieren.

Im Folgenden geben wir einen Überblick über den aktuellen Stand, inwieweit unsere Unternehmen von Covid-19 betroffen ist, und aktualisieren die Liste regelmäßig:

Stand 31. März 2020
- Die Produktion und Belieferung findet plangemäß in den meisten unserer Produktionswerke statt.

- Die Produktion in Asien ist im Wesentlichen zur Normalität zurückgekehrt.

- Aufgrund gesetzlicher Regelungen wurde unser Produktionswerk in Mexiko zum 31. März für zwei Wochen geschlossen. Unser Werk in Pittston, USA, ist wieder geöffnet und zurück im Normalbetrieb.

- Wir müssen uns anpassen und unsere Aktivitäten für Unternehmen mit Lieferungen in die Ersatzteileindustrie reduzieren. Dies betrifft: Lesjöfors Fjädrar (Lesjöfors), Stece Fjädrar (Mönsterås), Stumpp + Schüle (Beuren), Lesjöfors Springs Automotive (Hagen), European Springs & Pressings (Cornwall & Beckenham), Lesjöfors Springs UK (Huddersfield), Metrol Springs (Northampton) and Lesjöfors Russia (Moscow).

- Vertriebs- und Supportabteilungen arbeiten ohne Einschränkungen.

- Manche Standorte verzeichnen eine höhere Personalabwesenheit, hauptsächlich aufgrund von Schulschließungen. Die Arbeitsaufgaben wurden neu geplant, und wir sehen keine größeren Auswirkungen auf die geplante Produktion. Drei Mitarbeiter in den USA und im Vereinigten Königreich sind vom Coronavirus infiziert. Alle haben milde Symptome und sind weitestgehend genesen.

- Ein kleiner Teil von Kunden und Zulieferern hat vorübergehende Schließungen angekündigt, vor allem in der Automobilindustrie. Sowohl bei den Fertigprodukten als auch bei den Rohstoffen sind Sicherheitsvorräte vorhanden. Wir sehen keine größeren Auswirkungen auf die geplante Produktion.

Sollten wir absehen, dass Lieferungen betroffen sind, benachrichtigen wir jeden Kunden einzeln.

Ola Tengroth, CEO

The Complete Spring Supplier
© 2020 Lesjöfors AB. All Rights Reserved.