Federntoleranzen

Die meisten Federntypen werden durch plastische Verformung des Werkstoffes gefertigt. Dies könnte vielleicht mit Schmieden, definitiv aber nicht mit maschineller Bearbeitung verglichen werden. Während der plastischen Verformung springt der Werkstoff in einem gewissen Ausmaß zurück und Restspannungen werden erzeugt. Die plastische Verformung und der Sprung zurück hängen beide von der Genauigkeit der Werkzeuge und ihren Positionen und den elastischen und plastischen Eigenschaften des Werkstoffes ab.

Heutzutage ist der Genauigkeitsgrad der Werkzeuge und ihrer Positionen hoch und damit hängen die geometrischen Toleranzen von der Ebenheit des Werkstoffes ab. Die Werkstoffeigenschaften können in größerem oder geringerem Ausmaß zwischen Werkstoffschmelzen, Fertigungslosen des Werkstoffes und gleichen Werkstoffcoils variieren. Die Konsequenz ist, dass Toleranzen unterhalb der Fähigkeit des Werkstoffes und Verfahrens zu zusätzlichen Kosten führen.

Bei Federntoleranzen halten wir normalerweise die DIN-Normen für Federn ein, weil es sich hier um Normen handelt, die reale Bedingungen am besten reflektieren. Je nach Anforderungen der Kunden verwenden wir auch regelmäßig andere Normen.

Es gibt eine große Anzahl unterschiedlicher Federntypen und -konstruktionen; daher führen wir hier keine Beispiele für Toleranzen auf. Lesjöfors verfolgt die Werkstoff- und Verfahrensfähigkeit regelmäßig mit statistischen Methoden, und wir stellen unser Wissen und unsere Informationen über die Typen der Verteilungen, Wahrscheinlichkeiten, Cpk-Werte und anderer statistischer Werte für Faktoren/Messungen in Federnspezifikationen zur Verfügung.

900 Gasfedern ab Lager lieferbar - Lesjöfors verfügt europaweit über die breiteste Produktpalette
Lesen Sie mehr über nach
Kontaktieren Sie uns!
Name:
eMail:
Telefon:
Nachricht:
Land:

Land:
Geben Sie die Wörter aus der Grafik ein:
The CAPTCHA image
The Complete Spring Supplier
© 2019 Lesjöfors AB. All Rights Reserved.