Radmuttersperren für Lkw-Räder

2017-12-05 Lesjöfors hat an der Entwicklung einer Radmuttersperre mitgearbeitet. Die wiederverwendbare Haltefeder verhindert, dass sich LKW-Radmuttern selbstständig lösen können.
nyhetsbild

Der Erfinder Jonas Flädjemark von Flädjemark Sports hatte Lesjöfors Industrifjädrar in Nordmarkshyttan (Schweden) um Unterstützung bei der Entwicklung einer Radmuttersperre gebeten. Die Vorgaben waren klar: Die Haltefedern sollten sich ohne Spezialwerkzeuge ein- und ausbauen lassen. Und sie sollten lange halten.  

Vertrauensvolle und professionelle Kooperation

Flädjemark hatte eine gewisse Grundvorstellung, wie das Produkt aussehen sollte, aber die eigentliche Entwicklung stand noch aus. Zusammen mit Lesjöfors konnte eine robuste und gleichzeitig kostengünstige Haltefeder aus Edelstahl entwickelt werden. Die neue Radmuttersperre wird unter der Bezeichnung „Nutblock“ vertrieben.
„Wer den Hersteller frühzeitig in die Entwicklung einbezieht, kann Fehler vermeiden und Zeit sparen. Lesjöfors hat interessante Aspekte eingebracht, die sich positiv auf das Endprodukt ausgewirkt haben. Es lohnt sich, mit so professionellen Partnern wie den Kollegen in Nordmarkshyttan zusammenzuarbeiten. Für mich als Erfinder war das auch eine Vertrauensfrage, denn ich wollte mit der Patentanmeldung warten, bis Funktion und Design endgültig geklärt waren“, sagt Jonas Flädjemark.

Bereits in Europa erhältlich

Wichtig für die Entwicklung von Nutblock war eine möglichst einfache Anpassung der Produktionsanlage bei Größenänderungen. Die Haltefeder sollte für alle gängigen Felgen-/Radmuttergrößen kostengünstig herstellbar sein. Im Rahmen eines Distributionsabkommens wird Safety Seal Europe die großen Reifen- und Felgenwerkstätten in Europa beliefern.

Neuigkeiten


The Complete Spring Supplier
© 2019 Lesjöfors AB. All Rights Reserved.